FAQ – Häufig gestellte Fragen

Fragen zum Servicangebot

Probedruck

Wenn Sie wünschen, bekommen Sie ein vorab gefertigtes Exemplar entsprechend Ihrem Auftrag zugeschickt. Dieses Exemplar dient Ihnen zur Kontrolle, ob das Ergebnis Ihren Vorstellungen entspricht.

Diesen Service berechnen wir mit 25, – Euro netto (brutto sind das: 26,75 € bei 7 % MwSt. oder 29,75 € bei 19 % MwSt.).

Erst nach Erhalt des Probedrucks geben Sie den Druck der Gesamtauflage frei.

Wenn Sie auf einen Probedruck verzichten, fertigen wir nach Ihren Vorgaben und unseren eigenen Maßgaben ohne weitere Freigabe.

Sie können unsere kostenfreie Musterbroschüre mit verschiedenen Druck- und Papiermustern hier anfordern. Diese enthält unsere Auswahl an Papieren, die Ihnen online angeboten werden.

Darüber hinaus können Sie auch Produktionsmuster bekommen, um sich z.B. anzusehen, welche Verarbeitungsqualität Sie erwarten können. Dazu schreiben Sie uns bitte eine E-Mail, in der Sie beschreiben, was Sie gern ansehen würden.

Zudem können Sie auch einen Probedruck zu Ihrem Auftrag bestellen; dieser ist jedoch kostenpflichtig.

Gern können wir Ihre Drucke auch personalisieren. Damit ist nicht nur der individuelle Eindruck von Name und Adresse in Briefen gemeint, sondern auch eigene unterschiedliche Cover, die Nummerierung von Eintrittskarten oder Gutscheinen und vieles mehr. Wenden Sie sich mit Ihren Vorstellungen einfach an unseren Kundenservice, um ein individuelles Angebot zu erhalten.
Natürlich kalkulieren wir gern ein Angebot für Sie.

Egal, ob Sie gern mit uns telefonisch sprechen möchten, um gleich noch einige Fragen zu klären, oder ob unser Online-Kalkulator nicht das Produkt berechnen kann, das Sie möchten – wir sind gern bereit, Ihnen ein individuelles Angebot zu erstellen. Sie erreichen uns telefonisch unter: +49 (0) 36 77 46 92 43 (Mo. – Fr. 9:00 – 12:00 & 13:00 – 16:00 Uhr; Sa., So. & Feiertags nach Absprache). Halten Sie bitte folgende Informationen bereit, nach denen wir Sie fragen werden:

Beschreiben Sie uns Ihr gewünschtes Produkt:

  • Produkt – Was soll es werden (z.B. Flyer, Plakat, Buch, Broschüre)?
  • Format – Wie groß soll es werden?
  • Auflage – Wie viele Exemplare brauchen Sie?
  • Weiterverarbeitung – Soll es nach dem Druck auf irgendeine Weise weiterverarbeitet werden (z.B. gebunden, gefaltet, gelocht)?
  • Material – Welches Papier haben Sie sich ausgesucht?

Wenn es gebunden wird:

  • Wie viele Seiten hat es im Inhalt?
  • Sind die Seiten farbig oder schwarz-weiß?
  • Welches Papier haben Sie sich für den Inhalt ausgesucht?
  • Soll der Umschlag innen und außen farbig oder schwarz-weiß sein?
  • Welches Papier haben Sie sich für den Umschlag ausgesucht?

Sonstiges – Haben Sie besondere Wünsche (Veredelung, Lackierung, Lochen, Personalisieren,…)?

Probedruck –Möchten Sie ein Exemplar vorab gefertigt bekommen?

Gern können Sie auch eine E-Mail-Anfrage an uns richten. Bitte teilen Sie uns dabei die oben genannten Informationen zu Ihrer Drucksache mit.


Fragen zur Datenaufbereitung

Für die Produktion benötigen wir eine druckfähige PDF-Datei.

Dazu finden Sie im Downloadbereich ein umfangreiches Datenblatt.

Bitte beachten Sie, dass die im Datenblatt beschriebenen Anforderungen unbedingt eingehalten werden müssen. Sollten Ihre Daten von diesen Anforderungen abweichen, informieren Sie uns bitte schriftlich darüber, sodass wir gemeinsam mit Ihnen darüber entscheiden können, ob ein Druck dennoch möglich ist. Sollten Sie Unterstützung bei einzelnen Punkten benötigen, sind wir gern für Sie da.

Enthält Ihre Drucksache Bilder, Motive, Linien, Flächen oder andere Elemente, die bis an die Papierkante reichen sollen, wird Ihre Drucksache zunächst auf einem Druckbogen gedruckt, der etwas größer ist, als das gewünschte Endformat. Anschließend wird der Druckbogen so zurechtgeschnitten, dass das Endformat erreicht und die grafischen Elemente „im Anschnitt“ sind. Dafür muss bereits Ihre Druckdatei in einem etwas größeren Format als das gewünschte Endformat angelegt sein und alle grafischen Elemente, die später bis an die Papierkante reichen sollen, müssen ein kleines Stück über diese Schnittkante hinausreichen. Wir benötigen für ein perfektes Ergebnis 3 mm Beschnittzugabe an jeder Seite.

anschnitt

Nein, wenn…

Ihr Layout so aussieht, dass Sie im gesamten Dokument keine Elemente (Bilder, Flächen, Linien, etc.) haben, die weniger als 5 mm vom Papierrand entfernt sind. Dieser Rand ist in Ihrem Druckdokument weiß bzw. später in der Papierfarbe.

Ja, wenn…

Ihre Drucksache Bilder, Motive, Linien, Flächen oder andere Elemente enthält, die bis an die Papierkante reichen sollen. In diesem Fall wird Ihre Drucksache zunächst auf einem Druckbogen gedruckt, der etwas größer ist, als das gewünschte Endformat. Anschließend wird der Druckbogen so zurechtgeschnitten, dass das Endformat erreicht und die grafischen Elemente „im Anschnitt“ sind. Dafür muss bereits Ihre Druckdatei in einem etwas größeren Format als das gewünschte Endformat angelegt sein und alle grafischen Elemente, die später bis an die Papierkante reichen sollen, müssen ein kleines Stück über diese Schnittkante hinausreichen. Wir benötigen für ein perfektes Ergebnis 3 mm Beschnittzugabe an jeder Seite.

Um den Beschnitt klar zu kennzeichnen, können Sie Beschnittmarken einfügen. Bitte sehen Sie von Standmarken (Passer), Anschnittmarken und Farbkontrollstreifen sowie Dateiinformationen ab.

Für eine anschauliche Darstellung dieser Vorgaben laden Sie sich diese Musterseite herunter oder fragen Sie unsere Mitarbeiter im Kundenservice.

Schnittmarken benötigen wir nicht zwingend – sie können jedoch hilfreich sein, das Endformat zu kontrollieren. Der Abstand der Schnittmarken zum Endformat sollte 3 mm betragen. Bitte betten Sie lediglich die Schnittmarken ein. Falzmarken, Passer oder Farbkontrollstreifen sind nicht nötig und gegebenenfalls sogar hinderlich.

schnittmarke

Aller wichtigen Elemente (Texte, Logos, Seitenzahlen, etc.) sollten einen Sicherheitsabstand von 5 mm zur Blattkante haben. So wird vermieden, dass wichtige Bilder und Texte ungewollt abgeschnitten werden.

sicherheitsabstand Kopie

Um eine gute Druckqualität sicherzustellen, benötigen wir Ihre Druckdaten in einer Auflösung von 300 dpi. Dieser Wert gibt an wie viele Bildpunkte pro Flächeneinheit gespeichert wurden (dots per inch). Zwar kann die Anzahl der Punkte in einem Bildbearbeitungsprogramm nachträglich erhöht werden, dies verbessert die Qualität des Bildes jedoch nicht! Es werden lediglich mehr Punkte für die gleiche Information verwendet. Wenn man kleine Bilder größer macht, verringert sich die Anzahl der Bildpunkte pro Flächeneinheit. Die Qualität wird also schlechter wahrgenommen. Deshalb sollten die Bilder von vornherein mindestens eine Auflösung von 300 dpi aufweisen und nicht wesentlich kleiner sein, als sie gedruckt werden sollen.

aufloesung

em Druckbogen, übernehmen wir für Ihre Druckdaten. Übermitteln Sie uns daher fortlaufende Einzelseiten in einer PDF-Datei. Legen Sie zum Beispiel bei einer Broschüre im Endformat DIN A4 keine DIN A3 Seiten im Querformat hoch, sondern einzelne DIN A4-Seiten.

Übermitteln Sie uns bitte fortlaufende Einzelseiten in einer PDF-Datei. Bei der Übermittlung von Einzeldokumenten benennen Sie diese mit Zahlen fortlaufend wie 01, 02, 03 … 12, 13, 14 …

Für gewöhnlich nicht. Wir empfehlen, alle Schriften in Pfade bzw.Vektoren umzuwandeln. Falls dies nicht möglich ist, sollten Sie die Schriften vollständig in das PDF-Dokument einbetten. Bei Druckdaten, in denen die Schriften nicht eingebettet oder vektorisiert sind, kann es im Druck zu einem Verlust oder einer Umwandlung der Schrift kommen. Nur dann würden wir gegebenenfalls mit Ihnen vereinbaren, die Schriften mitzuschicken.
Die Dicke des Buchrückens benötigen Sie für den korrekten Aufbau der Cover-Druckdatei. Die Breite des Buchstegs finden Sie im Angebot unter dem Punkt Verarbeitung als Buchrückenstärke angegeben.

Softcover

Folgende Eigenschaften Ihres Buches beeinflussen, wie Sie das Cover anlegen müssen:

  • Größe des Buches (Höhe x Breite) – entnehmen Sie bitte dem Angebot,
  • Anzahl der Seiten im Inhalt,
  • gewähltes Papier für den Inhalt.

Um ein Umschlag für Ihr Buch anzulegen, benötigen Sie folgendes Format:

Die Höhe des Umschlages berechnet sich aus: Beschnitt + Buchhöhe + Beschnitt

Die Breite des Umschlages berechnet sich aus: Beschnitt + Buchbreite + Buchrücken + Buchbreite + Beschnitt

Die Breite des Buchstegs finden Sie im Angebot unter dem Punkt Verarbeitung als Buchrückenstärke angegeben.

Die Innenseite kann beim Softcover ebenfalls bedruckt werden. Bitte legen Sie dafür eine zweite Datei an. Beachten Sie dabei das der innere Buchsteg nicht bedruckt werden kann. Die Maße sind dabei natürlich identisch.

Eine Vorgabeseite zum perfekten Anlegen eines Buchcovers für das Bindeverfahren „Softcover-Klebebindung“ finden Sie hier als Download.

Hardcover

Das Hardcover kann von außen vollständig bedruckt werden und wird von uns immer kaschiert (Matt oder gloss? Entscheiden Sie!). Auch auf dem Buchrücken können Sie z.B. einen Text aufdrucken. In die Innenseite des Hardcovers kann nicht bedruckt werden.

Um ein Umschlag für Ihr Buch anzulegen, benötigen Sie folgendes Format:

Die Höhe des Umschlages berechnet sich aus: Beschnitt + Buchhöhe + Beschnitt

Die Breite des Umschlages berechnet sich aus: Beschnitt + Buchbreite + Buchrücken + Buchbreite + Beschnitt

Die Breite des Buchstegs finden Sie im Angebot unter dem Punkt Verarbeitung als Buchrückenstärke angegeben.

Bei einem Hardcover benötigen wir zu der 3 mm-Beschnittzugabe noch zusätzliche 15 mm zum Umschlagen des Papiers um die Hardcoverpappe.

Eine Vorgabeseite zum perfekten Anlegen eines Buchcovers für das Bindeverfahren „Hardcover-Klebebindung“ finden Sie zum Download auf dieser Seite.

Für die Produktion benötigen wir eine PDF-Datei, die den technischen Anforderungen der Produktionsmaschinen entspricht und uns alle nötigen Informationen mitliefert. Dazu müssen alle Schriften und Grafiken in die PDF-Datei eingebunden bzw. eingebettet werden. Je nach Programm, aus dem Sie die PDF-Datei erstellen, haben Sie mehr oder weniger umfangreiche Einstellmöglichkeiten. In einigen Programmen können Sie nur die Option „für den Druck“ auswählen, in anderen Programmen können Sie exakte Standards, Auflösungen und vieles mehr einstellen. Wenn möglich, speichern Sie die Druckdatei bitte in einem der folgenden Standards:

  • PDF /X-1a
  • PDF/X-3

Sie können uns auch gern persönlich kontaktieren, um mit uns die bei Ihnen möglichen Einstelloptionen zu besprechen. Die fertige PDF-Datei können Sie dann auch als komprimierte Daten imZIP- oder RAR-Format zu uns schicken.

Für den Druck benötigen wir die Druckdaten im CMYK-Farbmodus. Dies ist die technische Grundlage für den Vierfarbdruck. Bei der Lieferung von RGB-Daten werden diese in den CMYK-Modus konvertiert. Dadurch wird den Farbfeldern eine ähnliche Farbe zugewiesen. Ein farbverbindlicher Druck ist damit unmöglich.

farbmodus

Bei Verwendung der Textfarbe Schwarz sollte diese nicht als Mischfarbe, sondern mit 100 % Schwarz angelegt sein, insbesondere bei kleinen oder sehr feinen Schriften. Gleiches gilt für Linien.

Bei Flächen empfiehlt sich Tiefschwarz. Dieses erreichen Sie durch Zuführen von anderen Farbanteilen. Bitte achten Sie darauf, dass der Wert 320 % nicht übersteigt.

Versehen Sie Ihre Druckdateien bitte nicht mit einem Passwortschutz, da wir dadurch die nötigen Ausschießarbeiten gegebenenfalls nicht ausführen können, selbst wenn das Drucken erlaubt ist.

Die Druckdaten sollten stets in Originalgröße (Endformat inkl. Beschnitt) anlegt sein. Bitte schicken Sie uns z.B. keine A4-Seiten, die in A5 gedruckt werden sollen. Zudem sollten alle Seiten im PDF-Dokument dieselbe Größe und Ausrichtung haben. Wenn es Ihnen nicht möglich ist, diese Anforderungen zu erfüllen, klären Sie gern mit uns, ob wir Ihnen behilflich sein können.

Ja, auch Leerseiten müssen im Dokument mit gespeichert sein. Ausnahme: Sie bestellen einen einseitigen Druck, dann brauchen wir keine Datei mit leeren Rückseiten.
Bitte bezeichnen Sie die Druckdaten mit Ihrem Namen und der Angebotsnummer. Falls Sie uns Einzelseiten zukommen lassen möchten, nummerieren Sie diese mit 01, 02, 03 … 12, 13, 14.


Fragen zum Produkt

Aus der fast unendlichen Auswahl an verschiedenen Papiersorten haben wir einige gezielt für Sie ausgewählt. Die Papiere eignen sich für unterschiedliche Anwendungen und unterscheiden sich sowohl in der Oberflächenstruktur

  • ungestrichen (unbeschichtet)
  • gestrichen (beschichtet)
  • satiniert (geglättet)
  • matt oder gloss (gestrichen)

als auch in der Farbe, dem Flächengewicht, dem Volumen und der Dichte.

Gern schicken wir Ihnen unsere Papiermuster kostenlos zu, damit Sie einen Eindruck gewinnen können.

Zu der Eignung der einzelnen Papiere für Ihren Auftrag oder zur Möglichkeit, spezielle Papiere für Sie zu besorgen, beraten wir Sie gern telefonisch. Sollten Sie besondere Papierwünsche haben, können wir Ihnen zusätzlich Muster unserer Lieferanten zur Verfügung stellen.

Offset-Papiere

Bei diesen Papieren handelt es sich um einfache, weiße, offenporige Papiere. Sie eignen sich hervorragend für alle Standardanwendungen und sind dabei besonders preiswert. Trotz Kostendrucks achten wir auch bei den Offsetpapieren auf qualitativ hochwertige Papiere, bei denen das Druckbild auch bei geringen Grammaturen nicht durchscheint.

Alle angebotenen Offsetpapiere sind holzfrei und alterungsbeständig nach DIN ISO 9706. Die verwendeten Ressourcen stammen überwiegend aus nachhaltigem Holzanbau.

Buchdruckpapiere

Die Buchdruckpapiere sind farblich leicht gelblich und erleichtern die Lesbarkeit durch den geringeren Kontrast zwischen Papier und Text sowie die matte Papieroberfläche.

Das von uns ausgewählte Buchdruckpapier hat ein 1,5-faches Volumen. Dadurch ist es nicht durchscheinend und verleiht Ihrem Werk den gewünschten Umfang.

Recycling-Papier

Das von uns gewählte Recyclingpapier zeichnet sich durch einen hohen Weißgrad aus, obwohl es aus 100 % Altpapier hergestellt und entsprechend zertifiziert ist.

Durch sein 1,3-faches Volumen bietet es eine gute Stabilität für Ihre Drucksachen und ist leicht zu blättern. Zudem ist eine matte Papieroberfläche sehr angenehm zu lesen. Dadurch bietet es eine gute Alternative sowohl zum Offset- als auch zum Buchdruckpapier.

ColorCopy

Die satinierte oder gestrichene Oberfläche verleiht farbigen Abbildungen und Fotos eine besondere Farbbrillanz und Konturschärfe.

Bis zur Grammatur von 120g/qm gibt es ausschließlich satinierte (geglättete) Oberflächen. Ab 135g/qm können Sie zusätzlich auch Papiere mit matt oder gloss gestrichenen Oberflächen bekommen.

Das Papier eignet sich daher hervorragend für Bücher mit Farbabbildungen, Präsentationsmappen oder auch Flyer und Plakate. Auch dieses Papier ist holzfrei und alterungsbeständig nach DIN ISO 9706.

Bilderdruckpapier

Mit dem Bilderdruckpapier bieten wir Ihnen eine günstigere Alternative zum gestrichenen ColorCopy-Papier. Auch hier können Sie zwischen einer matt oder gloss gestrichenen Oberfläche wählen. Beide Alternativen sind schon ab 115g/qm lieferbar.

Durch die hohe Dichte ist das Bilderdruckpapier deutlich flexibler und wirkt dünner als die anderen Papiere mit gleicher Grammatur.

Chromokarton

Als Karton bietet Ihnen dieses Material eine besonders hohe Stabilität, die sich für Postkarten, Visitenkarten und für Buchumschläge bewährt hat.

Wir bieten den Chromokarton beidseitig beschichtet und einseitig beschichtet an. Der einseitig beschichtete Chromokarton eignet sich sehr gut für Postkarten oder Produkte, die auf der Rückseite beschrieben werden sollen.

Farbige Papiere

Mit farbigen Papieren können sie Akzent innerhalb Ihrer Druckprodukte setzen, Inhalte strukturieren oder einfach dickeres farbiges Papier als Cover verwenden. Auch bei farbigen Papieren gibt es eine große Bandbreite. Das hier angebotene Papier ist ein druckgefärbtes Papier mit offener Oberfläche, das den ein oder anderen möglicherweise an Tonpapier aus dem Bastelbereich erinnern wird.

Natürlich brauchen wir von Ihnen eine Information, welchen Farbton wir verwenden sollen. Hier als grobe Orientierung ein Foto unseres Farbfächers. Wenn sie einen speziellen Farbton benötigen, können wir Ihnen natürlich auch Muster zusenden, da das Foto  nur einen groben Farbeindruck vermitteln kann.Farbfaecher

Aus der großen Menge farbiger Papiere haben wir hier einige Farben für Sie ausgewählt, zwischen denen Sie sich entscheiden können. Hier als grobe Orientierung ein Foto unseres Farbfächers. Wenn sie einen speziellen Farbton benötigen, können wir Ihnen natürlich auch Muster zusenden, da das Foto  nur einen groben Farbeindruck vermitteln kann.Farbfaecher

Sollten sie spezielle Papiere wünschen, z.B. mit  einer besonderen Oberflächenstruktur oder Glanzeffekten, geben Sie uns bitte gern Bescheid. Gegebenenfalls sind diese gegen Aufpreis verfügbar.

Der Digitaldruck ist eine Drucktechnik, in der Ihre Druckdateien vom Computer direkt auf eine Digitaldruckmaschine übertragen werden. In der Maschine werden mittels Laser Trommeln belichtet, die den Toner dann auf das Papier übertragen. Technisch funktioniert jeder haushaltsübliche Laserdrucker so. Was unsere Maschinen in der Digitaldruckerei von Ihrem Drucker unterscheidet ist zum einen sicher die Größe, die Geschwindigkeit und die zu bedruckenden Formate, im Wesentlichen aber die Qualität, die umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten und die Erfahrung die wir haben.
Im Digitaldruck lassen sich zum einen sehr gut kleine Auflagen drucken, denn Sie haben keine technisch bedingten Einrichtungskosten. Die Kosten entstehen erst, wenn tatsächlich gedruckt wird. Diese Stückkosten sind bei anderen Drucktechniken möglicherweise günstiger als bei digitalen Drucken, so dass der Gesamtpreis bei großen Auflagen dann günstiger wird, da sich die Einrichtungskosten auf viele Druckexemplare verteilen. Gerade diese kleinen Auflagen können Sie also optimal digital drucken lassen, denn hier profitieren Sie von den geringen Einrichtungskosten des Digitaldrucks. Als kleine Auflagen bezeichnen wir eine Auflage bis 500 Exemplare. Das heißt nicht, dass es sich nicht häufig auch lohnt eine Auflage von 800 bei uns zu kalkulieren. Insbesondere im Schwarzweißbereich ist auch hier der Digitaldruck noch sehr attraktiv. Wie überall ist die Preisgestaltung auch im Digitaldruck nicht nur von der Technik abhängig, sondern auch davon wie wirtschaftlich die Druckerei insgesamt kalkuliert.

Wenn Sie bei uns digital drucken, profitieren Sie zudem von unserer jahrelangen Erfahrung im Digitaldruck. Unsere Mitarbeiter sind im Digitaldruck ausgebildet, also Drucker mit IHK Abschluss und jahrelanger Erfahrung. Sie bekommen also keine schnell ausgedruckten Kopien, sonder ein Produkt mit hoher Druckqualität. Zudem sind wir nicht nur eine reine Digitaldruckerei, sondern können auch alle Weiterverarbeitungsschritte im Haus erledigen. Zusätzliche Produktionszeiten für externe Buchbindearbeiten fallen bei uns weg. Und auch die Maschinen in der Weiterverarbeitung sind für kleine digital gedruckte Auflagen ausgelegt. Das bedeutet auch hier kurze Einrichtungszeiten und geringe Einrichtungskosten.

Zu den technischen Möglichkeiten des Digitaldrucks zählt nicht zuletzt die Personalisierung. Dabei kann man spontan an Werbemailings mit eingedruckter Adresse oder an Eintrittskarten mit laufender Nummer denken. Möglich im Digitaldruck sind aber z.B. auch Bücher mit eigenem Namen innerhalb der Geschichte oder nur auf dem Umschlag und vieles mehr.

Softcover-Klebebindung

1. Softcover-Klebebindung

Bei der Softcover-Klebebindung wird ein dickeres Umschlagpapier (Cover) um einen Buchblock geklebt und dreiseitig beschnitten. So entsteht z.B. ein Taschenbuch, eine Abi-Zeitung oder ein Produktkatalog. In jedem Fall kann das Cover innen und außen bedruckt werden.

Auch auf dem Buchrücken können Sie z.B. einen Text oder jedes andere Motiv aufdrucken. Wie dick Ihr Buch wird und wie viel Platz Sie somit für den Rückentext haben, können Sie Ihrem Angebot entnehmen.

Eine Skizze zur Gestaltung des Covers können Sie hier herunterladen.

Für die Klebebindung verwenden wir üblicherweise eine Heißleim-Bindung (Hot-Melt). Möglich ist auf Wunsch auch eine PUR-Bindung – lassen Sie sich dazu gern von uns ein individuelles Angebot erstellen.

Hardcover-Klebebindung

2. Hardcover-Klebebindung

Der Buchblock wird in eine feste Buchdecke eingebunden, die aus Hartpappe besteht und mit bedrucktem Papier (120g/qm) bezogen ist. Dies ist die klassische Buchbindung z.B. für Jahrbücher, Biographien, Bildbände, u.v.m.

Der Buchblock wird von uns mit Hot-Melt-, PUR- oder Dispensionskleber verleimt. Eine Fadenheftung ist auf Wunsch möglich. Lassen Sie sich dazu gern ein individuelles Angebot von uns erstellen.

Das Cover kann von außen vollständig bedruckt werden und wird von uns immer kaschiert.

Auch auf dem Buchrücken können Sie z.B. einen Text aufdrucken. In die Innenseite des Hardcovers werden spezielle Vorsatzblätter eingeklebt, die einfarbig sind.

Wie dick Ihr Buch wird und wie viel Platz Sie somit für den Rückentext haben, können Sie Ihrem Angebot entnehmen.

Eine Skizze zur Gestaltung des Covers können Sie hier herunterladen.

Draht-Spiralbindung

3. Draht-Spiralbindung

Die einzelnen Blätter werden mit einer Stanzung versehen, durch die ein Drahtkamm gefädelt wird. Diese Variante ist auch bekannt als Wire-O-Bindung und eignet sich für Schulungsunterlagen, Collegebooks, Imagemappen, Kochbücher usw.

Die Spirale können wir in verschiedenen Farben anbieten. Frage Sie uns zu den Möglichkeiten und Lieferzeiten.

Info: der Abstand zwischen Blattkante und dem Lochrand beträgt ca. 6 mm, der Durchmesser der runden Löcher ca. 4 mm. Bitte berücksichtigen Sie dies beim Gestalten.

Bis zu einer Blockstärke von etwa 14 mm verwenden wir eine Stanzung mit runden Löchern, bei dickeren Drucksachen stanzen wir mit eckigen Löchern. Wie dick Ihr Manuskript wird, können Sie Ihrem Angebot entnehmen.

Rückstich-Heftungen

4. Rückstich-Heftungen

Bei der Rückstich-Heftung oder auch Bogen-Bindung werden die Bögen mit zwei Tacker in der Mitte zusammengeheftet und gefaltet. So entstehen z.B. Vereinszeitungen, Schülerzeitungen, Prospekte, Fernsehzeitungen u.v.m.

Wenn Sie diese abheften möchten, wählen Sie statt flacher Tackernadeln einfach Ringösen. So findet die Broschüre in Ihrem Ordner Platz.

Beachten Sie, dass die Seitenzahl ein Vielfaches von 4 sein muss.

Kalenderbindung

5. Kalenderbindung

Wie bei der Spiralbindung werden die einzelnen Blätter mit einer Stanzung versehen und auf einen Drahtkamm gefädelt.

Info: Der Abstand zwischen Blattkante und dem Lochrand beträgt ca. 6 mm, der Durchmesser der runden Löcher ca. 4 mm. Bitte berücksichtigen Sie dies beim Gestalten.

Wandkalender, gebohrt

An der gegenüberliegenden offenen Seite wird ein Loch ins Papier gebohrt, an dem der Kalender so aufgehängt wird, dass man ihn „aufgeschlagen“ an die Wand hängen kann.

Tischkalender

Die Rückenpappe ist jedoch so gefaltet, dass sie sich aufklappen lässt, um den Kalender auf den Tisch zu stellen.

Wandkalender, Bügel

Dieser Drahtkamm ist bei der Kalenderbindung in der Mitte unterbrochen durch einen Drahtbügel zur Aufhängung. Dieser schmiegt sich beim Umblättern in das eingestanzte Daumenloch.

Loseblattwerk

6.Loseblattwerk

Tacker-Heftung

Eine einzelne Tackernadel oben in der Ecke – die wohl einfachste Möglichkeit, einige wenige Blätter zusammenzuhalten.

Darüber hinaus kann man diese Heftung aber auch verwenden, um einige Blätter zu verbinden, die z.B. in einen Hefter mit Klemmschiene gelegt werden sollen oder Ähnliches mehr. Daher bieten wir Ihnen noch alternative Heftvarianten, die Sie natürlich nach Ihren Bedürfnissen ergänzen können.

Eine Kaschierung ist eine Folienbeschichtung, die nach dem Druck auf das Papier aufgebracht wird. Alle Papiere lassen sich einseitig oder auch beidseitig kaschieren. Dadurch wird Ihr gedrucktes Werk gegen Verschmutzungen, Feuchtigkeit und besondere Beanspruchung geschützt. Dies bietet sich bei Buchumschlägen und insbesondere bei Speisekarten an.

Wir bieten Ihnen die Auswahl zwischen matten, glänzenden und seidenmatten Kaschierfolien.

Wir bieten für Flyer eine einfache bis vierfache Falzung an. Gern können Sie uns eine Falzanleitung oder ein Falzmuster für die Angebotserstellung und Fertigung zusenden.
Bei dem Falten von Papier, z.B. bei Klappkarten, besteht die Gefahr, dass unschöne, „ausgefranste“ Kanten entstehen. Um das zu verhindern, bieten wir das Rillen an. Hierbei drückt man eine linienförmige Vertiefung in das Papier. Die Papierfaser wird gezielt gebrochen und so entsteht eine saubere Klapp-Kante.
Eine solche Schlitzstanzung des Papiers können wir bei kleinen Auflagen durchführen werden. Sie dient dazu, einzelne Blätter leichter abreißen bzw. abtrennen zu können. Ein individuelles Angebot können Sie per E-Mail oder telefonisch bei unserem Kundenservice anfragen.
Gern können wir Ihre Loseblatt-Aufträge auch ein- bis vierfach lochen. Wenn Sie die Blätter in einen Ordner abheften wollen, sollten Sie eine DIN-Lochung bestellen. Wenn Sie zu anderen Zwecken Löcher benötigen, geben Sie uns bitte die genaue Position der Löcher an.


Auftragsabwicklung

Folgende Möglichkeiten zur Übermittlung der Druckdateien bieten wir unseren Kunden an:

  • FTP-Upload auf dieser Webseite. Voraussetzung ist, dass Sie ein gültiges Angebot von uns vorliegen haben. Auf diesem Angebot und in der erhaltenen E-Mail finden Sie den Nutzernamen und das Kennwort.
  • als Anhang per E-Mail: an kundenservice@bis500druck.de. (Achtung! Nur bei einem Datenvolumen bis max. 10 Megabyte.)
  • Datenträger (DVD, CD etc.) per Post: an die unten genannte Postanschrift. Bitte beachten Sie dabei, dass wir die Datenträger aus organisatorischen Gründen nicht zurückschicken.
  • über Onlinedienste für Datenaustausch (dropbox, webtransfer, etc.): Der Zugang und die Benutzung dieser Webseiten erfolgt auf eigene Gefahr. Wir übernehmen keinerlei Haftung für Schäden, die durch den oder in Verbindung mit dem Zugang und/oder der Benutzung dieser Webseiten auftreten.
Express

Unsere Standard-Produktionszeit beläuft sich auf ca. 5-6 Werktage*. Produkte wie Hardcover oder auch PUR-Klebebindungen benötigen eine längere Produktionszeit, die mit dem Kundenservice abgesprochen werden muss.

Für eine schnellere Auslieferung Ihrer Bestellung bieten wir einen Expressversand an. So erhalten Sie Ihre Bestellung bereits einen Werktag nach dem Versand.

*Werktage = Montag bis Freitag, keine Feiertage

Selbstabholung

Sie können zwischen der Selbstabholung in Ilmenau, dem Normalversand per DHL oder der Expresszustellung am nächsten Werktag wählen.

Beim Normalversand per DHL sind die Pakete erfahrungsgemäß 2-3 Werktage unterwegs. Sobald wir Ihr Paket verschicken, erhalten Sie eine E-Mail. Ab diesem Zeitpunkt können Sie den genauen Versandstatus Ihres Paketes bei uns erfragen.

Für einen Aufpreis garantiert der Expressversand die Auslieferung am nächsten Werktag. Sollten Sie ein Paket zu einer bestimmten Uhrzeit oder an einem Samstag benötigen, vermerken Sie dies bitte in den Notizen. Wir teilen Ihnen dann gegebenenfalls den Aufpreis mit.

Neutraler Versand

Schön, wenn man dem Paket gleich ansieht, dass die bestellte Lieferung pünktlich angekommen ist!

Für den Fall, dass Ihre Kunden nicht wissen sollen, wo der Druck beauftragt wurde, verschicken wir die Lieferung neutral oder mit Ihren Lieferpapieren. Lassen Sie uns dazu die entsprechenden Unterlagen zukommen.

19 %, wenn keine der folgenden Optionen auf Sie zutrifft:

7 %, wenn es sich bei Ihrer Publikation um ein laut UStG begünstigtes Produkt handelt. Diese kulturpolitische Maßnahme gilt in Deutschland z.B. für Bücher, Zeitungen, Zeitschriften, sofern diese nicht als jugendgefährdende eingestuft sind oder Ihre Veröffentlichungen nicht überwiegend Werbezwecken dient. Bitte beachten Sie dazu die gesetzlichen Bestimmungen im Einzelnen!

0 %, wenn wir in die Schweiz versenden. Beim Versand innerhalb der EU ist der mehrwertsteuerfreie Versand möglich, wenn Sie uns Ihre Umsatzsteuernummer im Vorfeld des Auftrages mitteilen.

Sie bekommen eine Rechnung ausgestellt, deren Rechnungsbetrag Sie bitte zeitnah überweisen.