Der Marketingplan – So machen Sie Ihr Buch bekannt

Das letzte Wort ist geschrieben, das Lektorat abgeschlossen und der Druck des Buches liegt nicht mehr in allzu weiter Ferne. Doch für jeden Autor bedeutet das noch nicht das Ende der ganzen Arbeit:…


Weiterlesen...

Die Planung Ihres eigenen Buchprojekts

Als bisher unerfahrener Autor stellt man sich gerade zu Beginn häufig die Frage, wie man ein eigenes Buchprojekt am besten angeht. Investiert man lieber erst einmal viel Zeit in eine gute Planung…


Weiterlesen...

Firmenlaufbild

Fit auf den Punkt – Die Vorbereitung auf den Druck

Sportler müssen auf den Punkt genau ihre Leistung abrufen können. Dazu gehört ein ausgefeilter Trainingsplan zur Vorbereitung, um später bei einem Wettkampf gute Ergebnisse erzielen zu können.…


Weiterlesen...

Papier ist nicht gleich Papier

Das Manuskript ist fertig. Bei der Kalkulation Ihres Angebots stehen Sie nun vor der Frage, welches Papier nehmen Sie und was sind das für weitere Angaben neben dem Papiernamen. Damit Sie sicher eine für Sie passende Auswahl treffen können, möchten wir Sie in diesem Beitrag an das Thema Papier heranführen und zeigen, dass Papier sehr vielseitig sein kann.

Gestrichene und ungestrichene Papiere

Vorab können wir die Papiere in zwei Kategorien einteilen: ungestrichen und gestrichen. 

Als ungestrichene Papiere bezeichnet man alle Papiere, die keine zusätzlichen synthetischen Inhaltsstoffe enthalten. Dadurch ist die Papieroberfläche offenporig und leicht angeraut. Bei genauerem Hinsehen lassen sich die einzelnen Papierfasern erkennen. Ungestrichenes Papier saugt stark die Druckfarbe auf und lässt sich gut nach dem Bedrucken noch beschreiben.

Gestrichene Papiere haben dahingehend eine zusätzliche Veredelung, wodurch die Papieroberfläche versiegelt wird und die Fasern geglättet werden. Die Oberfläche fühlt sich glatt an und erscheint glänzender als ungestrichenes. Da gestrichenes Papier nicht so stark die Druckfarbe aufnimmt, ist eine detaillierte Wiedergabe möglich. Es lässt sich jedoch nicht ganz so leicht beschreiben.

Photo by Brandi Redd on Unsplash.

Die Farbe des Papiers

Nicht jedes Papier ist gleich weiß, obwohl sie dieselbe Farbbezeichnung besitzen. Bei unseren Papiere finden Sie die Begriffe hoch-weiß, weiß und  gelblich-weiß.

Der sogenannte Weißgrad des Papiers entsteht durch die in der Papierherstellung hinzugefügte Menge an Aufhellern. Diese bestimmen die Reflexionsstärke, das heißt die Menge an reflektiertem Licht. Je mehr Licht vom Papier reflektiert wird, desto weißer erscheint es uns. Zusätzlich zur Reflexionsstärke spielt auch der papiereigene Farbstich eine entscheidende Rolle in der menschlichen Wahrnehmung des Weißgrads, wobei diese stark subjektiv ist.

Wenn Sie einen reinen Roman schreiben, empfiehlt es sich ein Papier mit niedrigerem Weißgrad zu wählen. Dadurch ist der Kontrast zwischen Papierfarbe und in der Regel schwarzer Schrift nicht zu stark und für das menschliche Auge angenehmer zu lesen. Haben Sie ein Buch mit vielen farbigen Fotos und Grafiken sollten Sie lieber ein weißeres Papier wählen, da hier die Farbwiedergabe nicht durch die Papierfarbe beeinflusst wird.

Welche Grammatur ist die richtige für mein Buch?

Das Papiergewicht wird mit der sogenannten Grammatur angegeben. Sie wird angegeben in Gramm pro Quadratmeter. Im engen Zusammenhang zur Grammatur stehen haptische Festigkeit und Opazität (lat. Lichtundurchlässigkeit) des Papiers. Grundsätzlich lässt sich sagen, je geringer die Grammatur ist, desto geringer ist auch die Festigkeit und die Opazität. Oft wird die Grammatur fälschlicherweise mit der Papierdicke gleichgesetzt. 

Die Wahl der Grammatur sollte immer in Betrachtung mit dem Buchinhalt und der Nutzung getroffen werden. Üblich sind Grammaturen zwischen 80 g/qm und 135 g/qm. Für Romane eignet sich ein 80 g/qm oder 100 g/qm Buchdruckpapier. Bei Handbüchern gilt die gleiche Grammaturempfehlung. Dahingegen kann man bei einem hochwertigen Bildband auch schon mal zu einem 135 g/qm Bilderdruckpapier greifen. Sie sollten dabei immer bedenken, dass je höher die Grammatur Ihrer Seiten ist, desto starrer wird das Buch zum Schluss sein, was eventuell das Blättern beeinträchtigt.

Photo by Andrew Pons on Unsplash.

Unser Sortiment

Da es so eine große Vielfalt an Papieren auf dem Markt gibt, können wir nicht jedes einzelne Papier auf Lager haben. Wir haben aber eine gute Auswahl an ungestrichenen sowie gestrichenen Papieren für Sie zusammengestellt, die wir regulär als Standardpapiere führen und die jederzeit verfügbar sind. Nichts desto trotz gehen wir auch auf besondere Papierwünsche ein, um für Ihr Buch ein passendes Papier zu finden. Gern können Sie uns daher Ihre Papiervorstellungen mitteilen, sodass wir bei unserem Papierlieferanten ähnliche Papiere anfragen können.

Wir helfen gern mit Beratungen und Papiermustern weiter!

Sie sind immer noch unsicher, welches Papier das richtige für Ihr Buch ist? Oder haben noch kein Gefühl für die verschiedenen Varianten einer Papierart? Dann können Sie sich hier ganz einfach und unkompliziert ein kostenfreies Musterpaket bestellen.

Wenn Sie Fragen haben oder weitere Hilfe bei der Papierwahl benötigen, melden Sie sich gerne, entweder per Mail an oder telefonisch unter der ✆ 03677 – 46 92 43. Wir helfen Ihnen weiter! Ist die Wahl des Papiers bereits getroffen, können Sie sich bequem von Zuhause ein unverbindliche Angebot über unseren Kalkulator unter https://www.bis500druck.de/ einholen.

Ihr bis500-Team


Das könnte Sie auch interessieren

Der bis500-Blog ist Teil der Marke „bis500“.

Seit mehr als 10 Jahren sind wir als Digitaldruckerei im grünen Herzen Thüringens tätig. Von unserem Standort in Ilmenau aus betreuen wir deutschland- und europaweit unsere Kunden. Unser Portfolio reicht von Kundenberatung, den Satz und Digitaldruck bis hin zur  Weiterverarbeitung der Drucke und deren Versand. Eine flexible Abwicklung der Aufträge, individuelle Beratung der Kunden sowie letztlich deren Zufriedenheit sind die Grundlage für den stetig wachsenden Erfolg der Firma. Wenn Sie mehr über unsere Firma wissen möchten, schauen Sie gern auch auf unsere Haupt-Homepage vorbei. Oder nutzen Sie unseren Preisrechner zum Kalkulieren Ihrer Projekte.

Durch die jahrelange Umsetzung unterschiedlichster Kundenprojekte und individueller Wünsche haben wir reichlich Erfahrung gesammelt. Erfahrung, die wir an unsere nächsten Kunden gern weitergeben möchten. In lehrreichen und unterhaltenden Beiträgen teilen wir erlangte Kenntnisse und Wissen aus den Bereichen Druckvorstufe, Druck und Weiterverarbeitung, sowie hilfreiche Tipps und Anregungen.